Letztes Feedback

Meta





 

Tag 2 - 24.08.2015 - 20 Uhr Ortszeit

So, die erste Etappe wäre dann geschafft!

Nachdem ich trotz sehr lauten Amerikaner im Nachbarzimmer und ziemlich starken Regen auf dem Dachfenster relativ gut geschlafen hab ging um 7 der Wecker und um 8 gabs dann Frühstück...nein, nicht typisch schottisch, sondern Lachs mit Rührei und Toast.

Um kurz vor 9 bin ich dann los, noch schnell ein Foto am Startpunkt in der Stadt gemacht und dann immer den Wegweisern nach Richtung Drymen. Die Strecke ist wirklich gut ausgeschildert, verlaufen kann man sich also eigentlich nicht...und bis auf ein paar Pfützen ist der Weg im Großen und Ganzen auch ok. Das Wetter war anfangs sonnig, hat sich dann aber zugezogen und wie sollte es auch anders sein, irgendwann kam dann der erste Regen.

Also Rucksack runter, Kamera verstaut, Regenjacke raus und weiter gings...bis es dann nach 5 Minuten wieder aufgehört hat...hab dann noch ein bisschen gewartet, aber da es immer klarer wurde das ganze Spielchen andersrum...Rucksack runter, Regenjacke verstaut, Kamera raus usw...danach wars dann zwar relativ bewölkt, aber trocken...und gegen Abend kam die Sonne wieder raus.

Apropos Rucksack...ich glaube wirklich Freunde werden wir auf der Strecke hier nicht...die Hoffnung das er ohne Wanderschuhe leichter ist hat sich durch die 3 Liter Wasser und dem Proviant erledigt und an den kleinen, aber teilweise ziemlich steilen Steigungen hab ich schon mal ein Gefühl dafür bekommen was auf den anderen Etappen auf mich zu kommt. Ich werde die nächsten Tage mal schauen ob ich besser klar komm, ansonsten werd ich dann wohl doch den Rucksacktransport in Anspruch nehmen und nur mit dem nötigsten wandern.

Im Ganzen hab ich für die 22km incl. Pausen knapp 5,5 Stunden gebraucht, war also schon gegen halb 3 am Ziel. Dumm nur das der Pickup - Service vom B&B noch keine Zeit hatte, also hab die Stunde Wartezeit mit Kaffee trinken verbracht.

Der Service war dann auch pünktlich und der Fahrer hat mir während der Fahrt bestimmt viele interessante Sachen erzählt, wirklich viel verstanden hab ich aber nicht. Nach duschen und kurzem ausruhen hat er mich mit den nächsten unverständlichen Informationen wieder in die Stadt gefahren wo ich dann gegessen und mich mit Proviant für morgen eingedeckt hab. Gegen 7 hat er mich dann wieder abgeholt und den Rest des Abends werd ich jetzt mit lesen und frühem schlafen verbringen.

Landschaftlich befinde ich mich momentan noch in den Lowlands, die Highlands und den Loch Lomond erreiche ich dann morgen, was sich durch den ersten, etwas höheren Berg bemerkbar machen wird! Wettermäßig siehts morgen dann besser aus, trocken und Sonne bei angenehmen 17 Grad, mal schauen ob sich das bestätigt. So, und nun hoff ich das ich die schmerzenden Beine wegschlafen und morgen einigermaßen fit die zweite Etappe, 25km nach Rowardennan, in Angriff nehmen kann! Good night!

24.8.15 21:16

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen