Letztes Feedback

Meta





 

Tag 4 - 26.08.2015 - gepostet am 27.08.2015

Was für ein Tag...eines vorne weg, die bonnie bonnie banks können auch ganz schön ugly sein...aber dazu später mehr...

 Nach einer wiederum sehr erholsamen Nacht zeigte ein Blick aus dem Fenster das die Wettervorhersage nicht zuviel versprochen hatte...der Himmel war grau und die Wolken hingen tief, es sah also nach Regen aus. Meine Beine fühlten sich an wie Pudding und ich war kurzzeitig versucht mich in meinen Rucksack zupacken und den Rucksackfahrservice zu buchen. Aber nach den ersten 3 Kaffee und dem Frühstück gings ein bisschen besser, also hab ich anstatt mich meine Klamotten im Rucksack verstaut und hab mich selbst in meine Regenklamotten nebst Regenhut gepackt.

Um kurz nach 9 gings dann los und pünktlich setzte guter, schottischer Regen ein...nicht zu stark, eher nieselig und auch nicht lotrecht sondern leicht schräg. Begeistert von dieser ständigen Abkühlung hab ich mich also auf den Weg gemacht und siehe da, die Beine waren besser als sie sich anfühlten und es ging die ersten 5km langsam, aber stetig bergauf...die Beine waren so gut das ich die ersten 2km nach 20 Minuten geschafft hatte...und da ich dann gemerkt hab das ich ja eigentlich nicht auf der Flucht bin hab ich es erstmal langsamer angehen lassen und bin dann im Rhythmus der Regentropfen auf meinem Hut dahingetrottet.

Nach knapp einer Stunde fiel mir dann auf das die Welt um mich rum still stand...nach einer kurzen Weile merkte ich dass das daran lag das ich stehen geblieben war was wohl am fehlenden Takt der Tropfen auf meinem Hut liegen mochte...es hatte aufgehört zu regnen. Freudig über diese Erkenntnis lief ich dann weiter und hatte die erste 12,5km des Tages über guten, aber unspektakulären Weg nach knapp 3h hinter mich gebracht.

Nach einer guten dreiviertel Stunde Pause machte ich mich dann auf die nächsten 11,5km und war eigentlich ganz zuversichtlich das Tagesziel in Inverarnan recht zeitig zu erreichen. Im Reiseführer stand zwar das diese Tagestour die anstrengenste und gefährlichste des ganzen Weges sein sollte, aber dem Streckenprofil zu urteilen konnte das eigentlich gar nicht nicht sein, es gab wenige Steigungen und auch die Länge der Strecke war überschaubar, also ging ich froh gelaunt meines Weges ohne zu ahnen was auf mich zu kommt!

Die ersten 2km waren noch ganz ok, der Weg wurde zwar schmaler, war aber immer noch gut zu gehen...aber dann fings langsam an...der eh schon ziemlich schmale Weg wurde noch schmaler und war teilweise gar nicht mehr als solcher zu erkennen...und hatte die nächsten 7 oder 8km auch nicht diese Bezeichnung verdient...es ging buchstäblich permanent über Wurzelstock und Stein, glitschige Felsen, Steinstufen oder umgestürzte Bäume...was durch den wieder einsetzenden Regen nicht lustiger wurde. Am Anfang hat das sogar noch Spaß gemacht, aber nach 5km hatte ich dann ziemlich die Nase voll...und nach 3 weiteren wurde der Weg dann besser...allein für dieses Stück hab ich 3,5h Stunden gebraucht und war ziemlich am Ende...die restlichen 4km waren dagegen echt ein Spaziergang, auch wenn es noch mal knapp 100 Höhenmeter nach oben ging, aber da wird man dann ziemlich gleichmütig und nimmt es wie es ist, Hauptsache gerade aus laufen und nicht klettern, steigen oder sonst was machen müssen...und nach knapp 8,5h war ich dann durchnässt, total kaputt, hungrig und trotzdem ziemlich glücklich am Ziel...weil auch wenn der Weg ziemlich ugly war...die Ausblicke über den See, die Momente wenn die Sonne durch die Wolken bricht und die Landschaft in ein besonderes Licht taucht oder wenn man einfach nur am Ufer steht und dem rauschen des Wassers lauscht, sind besondere Geschenke und das macht die banks dann doch wieder sehr bonnie!

Und nachdem ich jetzt heiß geduscht und gegessen habe werde ich gleich wohl augenblicklich in den Schlaf fallen und von der morgigen, mit Sicherheit weniger anstrengenden Etappe träumen!

27.8.15 21:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen