Letztes Feedback

Meta





 

Tag 5 - 27.08.2015 - 20 Uhr Ortszeit

So, das Bergfest ist gefeiert...nach den heutigen knapp 21,5km hab ich 92 der insgesamt 153km hinter mich gebracht...und genau so fühlen sich meine Beine auch an.

 Schon heute morgen beim aufwachen hab ich gemerkt das die Kraxelei gestern ihre Spuren hinterlassen hat. Ich wollte so gar nicht wirklich aufstehen und auch alles weitere verlief eher gemächlich und ohne rechten Elan. Nach dem Frühstück gings ans Rucksack packen und auch das ging eher langsam von statten, so daß ich mich erst um kurz vor 10 zeitgleich mit dem einsetzenden Regen auf den Weg machte.

Auch heute ging es direkt nach dem Start bergauf und das blieb so bis ich nach knapp 9km das Zwischenziel in Crianlarich erreicht hatte. Auf dieser ersten Etappe war das Wetter beständig unbeständig, mal regnete es, mal nicht und sobald ich überlegt hatte die Regenjacke auszuziehen fing es wieder an...also hab ich sie den ganzen Tag gar nicht ausgezogen. Kurz vor Crianlarich wurde das Wetter dann beständiger...es fing heftig an zu schütten und zu stürmen, aber da ich zu diesem Zeitpunkt eh schon durch nass war hat das nicht mehr weiter gestört.

Nach einer längeren Pause gings dann weiter auf die 2. Etappe zum heutigen Tagesziel in Tyndrum. Auch hier ging es die ersten 2km ca. 200 Höhenmeter bergauf bevor es dann die nächsten 9km entweder bergab oder mehr oder weniger eben weiter ging...bei jetzt weitestgehend trockenen Verhältnissen.

Nach insgesamt 6,5h hatte ich dann die 21,5km hinter mich gebracht und bin pitsche patsche nass, total erledigt und hungrig, aber trotzdem wieder irgendwie glücklich und ein bisschen stolz in Tyndrum angekommen.

Leider war der Tag damit noch nicht zu Ende, denn da das Hotel einen Trockenraum hat hab ich mich erstmal ans Wäsche waschen gemacht. Dann heiß geduscht, gegessen, Proviant besorgt und nach einem (vllt gibt's auch noch ein zweites!?) Bier werd ich gleich ins Bett fallen.

Im Großen und Ganzen war der Tag heute eine echte Quälerei, und das obwohl die Etappe relativ gut zu laufen und nicht besonders schwer war...aber die Beine wollten einfach nicht wach werden und auch sonst hab ich mich ziemlich müde gefühlt. Ich hoffe mal das dass dann heute der körperliche Tiefpunkt der Wanderung war, weil morgen steht die "Königsetappe" von Tyndrum nach Kingshouse auf dem Programm...30km, wovon mindestens die Hälfte wieder bergauf geht.

Sehr wahrscheinlich werd ich mich für diesen Tag von meinem geliebten Feind auf meinem Rücken trennen und ihn per Taxi verschicken...mal schauen wie es mir morgen geht. Und sollte ich nicht irgendwo liegen bleiben oder abrupt in den Wanderstreik treten lesen wir uns morgen an dieser Stelle wieder (wenn das Internet es zulässt). Gute Nacht Deutschland!

27.8.15 21:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen